Der Schweizer Biermarkt blüht

Publiziert

In der Schweiz werden jährlich rund 28 Millionen Hektoliter Getränke in den Verkehr gebracht. Diese Zahl ver- steht sich ohne Leitungswasser, Milch oder Milchprodukte. Bei einer Bevölkerungszahl von 8,4 Millionen ergibt sich ein Getränke-Konsum von rund einem Liter pro Kopf und Tag.

Die Schlussfolgerung, dass einerseits der Mensch seinem natürlichen Instinkt folgend das trinkt, was er braucht, und andererseits durch diese Tatsache der Getränkemarkt Schweiz volumenmässig begrenzt wird, liegt auf der Hand. Veränderungen des Getränkevolumens ergeben sich somit durch Wetterextreme, zum Beispiel einen heissen Sommer und/ oder die zahlenmässige Veränderung der Bevölkerung. Von den rund 28 Millionen Hektolitern oder 2 800 000 000 Litern entfallen über 970 000 000 Liter und somit mehr als ein Drittel auf den Konsum von natürlichem Mineralwasser. Über 600 000 000 Liter machen die Erfrischungsgetränke aus, wobei diese ohne Eistee, Fruchtsäfte, Nektare, Energydrinks und isotonische Getränke gezählt werden. Mit rund 460 000 000 Litern ist Bier die drittgrösste Fraktion, gefolgt vom Wein mit 290 000 000 Litern. Von den Apfel-, Birnen- und Traubensäften werden 72 000 000 Liter konsumiert. Spirituosen mit 30 000 000 Liter und 10 000 000 Liter Obstwein kommen noch hinzu.

Quelle: Getränkebranche.ch

Schweizer Biermarkt 2017 Im Biermarkt Schweiz wurden 2017 insgesamt 4 622 702 hl Bier verkauft (2016: 4 604 493 hl). Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von 18 209 hl oder 0,4 Prozent. Die inländische Bierproduktion (ohne Exporte) nahm um 41 992 hl oder 1,2 Prozent auf 3 463 636 hl zu. Die Bierimporte sanken um 23 783 hl auf 1 159 066 hl. Der Marktanteil des im Inland produzierten Bieres vergrösserte sich auf 74,9 Prozent (Vorjahr 74,3 Prozent); der Importanteil nahm um 0,6 Prozent auf 25,1 Prozent ab. Die Bierexporte nahmen um 28 819 hl oder 36,5 Prozent auf 50 184 hl ab (Vorjahr 79 003 hl). Sie entsprechen 1,45 Prozent der inländischen Bierproduktion. Der Pro-Kopf-Konsum ging wiederum zurück und wird voraussichtlich 54 Liter betragen.

Die Anzahl registrierter Brauereien stieg im Jahr 2017 von 753 auf 869 Unternehmen. Die Schweiz verfügt damit weltweit über die grösste Brauereidichte pro Einwohner. Als Braustätte gilt, wer berufs- oder hobbymässig mehr als 4 Hektoliter (400 Liter) Bier pro Jahr braut oder dieses unabhängig von der Menge abgibt oder verkauft. So ist das Wachstum der Anzahl registrierter Brauereien in den letzten Jahren vor allem mit der Zunahme der Anzahl Kleinstbrauereien zu begründen. Für den rasanten Anstieg ab dem Jahr 2013 sorgte unter anderem das gestiegene Interesse der Bevölkerung an der Biervielfalt. Aber auch die grösseren Brauereien haben ihre Sortimente erweitert, um den Biergeniessern eine noch grössere Auswahlmöglichkeit zu bieten. So stieg der Anteil der Spezialitätenbiere (alle ausser Lager- und Spezialbiere) im Jahr 2017 erneut und macht nun 16 Prozent am Gesamtmarkt aus. Des Weiteren bietet der Schweizer Brauerei-Verband in Zusammenarbeit mit GastroSuisse seit 2011 die Ausbildung zum Schweizer Bier-Sommelier an, die sich grosser Beliebtheit erfreut und regelmässig ausgebucht ist. Die über 350 ausgebildeten Bier-Sommeliers tragen die Biervielfalt hinaus und sorgen mit ihrer Tätigkeit für mehr Aufmerksamkeit für das Thema Bier.

Kein Feiertag, aber ein Tag zum Feiern
Jeweils am letzten Freitag im April ist Tag des Schweizer Bieres. Bier ist Emotion und Kultur, Vielfalt und Überraschung, Kreativität und Pioniergeist. Am Tag des Schweizer Bieres wird jedes Jahr Bier zelebriert und «Bierkultur und Brauereitradition» erlebbar gemacht. So warten die Brauereien des Schweizer Brauerei-Verbandes mit verschiedenen Aktivitäten auf und bringen das jahrtausendealte Handwerk der Braukunst und das Bier mit seiner ganzen Vielfalt als Kulturgut der Bevölkerung näher. Auch immer mehr nicht dem Verband zugehörige Brauereien feiern den Tag des Schweizer Bieres mit speziellen Anlässen. Zugleich versinnbildlicht dieser Tag auch den Start in die Biersaison.  Am Vorabend wird jeweils im festlichen Rahmen der Bierorden «ad gloriam cerevisiae» einer bekannten Persönlichkeit verliehen. 2017 erhielt Nationalratspräsident und Präsident Swiss Olympic Jürg Stahl den goldenen Orden und ist damit laut Ordenssatzungen verpfl ichtet, dem edlen Bier allezeit die ihm gebührende wache Aufmerksamkeit zu widmen.

Mitte August 2017 haben acht junge Berufsleute aufgrund der erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung ihre Bierbrauer-Urkunden vom Schweizer Brauerei-Verband erhalten. Sie haben sich während der letzten drei Jahre erfolgreich zum Lebensmitteltechnologen EFZ Schwerpunkt Bier ausbilden lassen und somit das Brauhandwerk von Grund auf erlernt. Diese Bierbrauerinnen und Bierbrauer werden künftig in Brauereien verschiedenster Grösse ihr erlerntes Wissen mit Erfahrung anreichern und dafür sorgen, dass die jahrtausendealte Tradition und das Wissen des Bierbrauens professionell weiterleben. Dass nur rund zehn Lernende pro Jahr die Ausbildung zum Lebensmitteltechnologen EFZ Schwerpunkt Bier antreten, liegt an der beschränkten Zahl der Ausbildungsplätze in der Schweiz. Wie erwähnt, verfügen nur die wenigsten der 869 registrierten Brauereien über Organisations- und Infrastrukturen, welche einer dreijährigen Berufslehre gemäss Bildungsverordnung und Bildungsplan gerecht werden.

Swiss Beer Award
Im Jahr 2017 wurde erstmals der Swiss Beer Award vergeben. Beim Swiss Beer Award handelt es sich um die erste nationale Prämierung von Bieren verschiedenster Stile, die von Brauereien in der Schweiz oder Liechtenstein gebraut werden. Im Juni 2017 wurden alle biersteuerpfl ichtigen Brauereien eingeladen, ihre Biere zahlreich einzuschicken. In Zusammenarbeit mit der Labor Veritas AG und der Zürcher Hochschule für Im Jahr 2017 wurde erstmals der Swiss Beer Award vergeben. Beim Swiss Beer Award handelt es sich um die erste nationale Prämierung von Bieren verschiedenster Stile, die von Brauereien in der Schweiz oder Liechtenstein gebraut werden. Im Juni 2017 wurden alle biersteuerpfl ichtigen Brauereien eingeladen, ihre Biere zahlreich einzuschicken. In Zusammenarbeit mit der Labor Veritas AG und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW sowie ausgewiesenen Bier-Sommeliers und -Sensorikern wurden die Biere im August nach strengen Beurteilungskriterien labortechnisch untersucht und im September sensorisch blind bewertet. Ergänzend wurde eine Kennzeichnungsprüfung gemäss aktuellem Schweizer Lebensmittelrecht durchgeführt. 51 Brauereien nahmen an der ersten Vergabe dieses Awards teil. Am 29. November 2017 fand die Prämierungsveranstaltung des Swiss Beer Award in Bern statt. An dieser Award Night wurden die labortechnisch geprüften und sensorisch erfolgreich bewerteten Biere in feierlichem Rahmen mit 66 Gold- und 109 Silber-Labels ausgezeichnet, dies in 31 verschiedenen Bierstilen. Die mit dem Silber-Label ausgezeichneten Biere sind sehr gute Vertreter des jeweiligen Bierstils. Gold-Label-Biere stehen für hervorragende Braukunst, welche den Bierstil in idealer Weise interpretiert und darüber hinaus für das gewisse Etwas sorgt. Eine verdiente Anerkennung für die erfolgreichen Brauereien, welche sich mit Stolz über die Auszeichnungen freuen dürfen. Die nächste Ausgabe des Swiss Beer Award wird im Jahr 2019 durchgeführt. Die Organisatoren hoffen auf eine noch höhere Teilnehmerzahl, um die Relevanz des Wettbewerbs zu unterstreichen und die Biervielfalt der Schweiz aufzuzeigen.

Sensorik-Lizenz Bier
Die Fachstelle Sensorik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW bot in Zusammenarbeit mit dem SBV im September 2017 zum ersten Mal die Sensorik-Lizenz Bier an. Die Kompetenz, Bier professionell sensorisch beschreiben zu können, steht in diesem Kurs im Fokus. Elf Personen, zwei Frauen und neun Männer, absolvierten erfolgreich das fachlich anspruchsvolle Programm und die abschliessende Prüfung in Theorie und Praxis.

Schweizer Meisterschaft der BierSommeliers Am 18. Februar 2017 fand in Zürich die  2. Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers statt. Auf hohem Niveau kämpften 33 Bier- Sommeliers um den Titel und zugleich um einen Platz in der «Nationalmannschaft» für die Weltmeisterschaft in München. Der Brauer und Bier-Sommelier Patrick Thomi aus Winterthur setzte seine Kenntnisse rund ums Bier meisterhaft ein und überzeugte die Expertenjury im spannenden Finalkampf. Der Gastronom Fabian Albrecht lag auf dem zweiten Platz, Hobbybrauer Martin Droeser wurde Dritter. Der viertplatzierte Kurt Althaus, hauptberuflich Bierbrauer, komplettierte die Schweizer Nationalmannschaft. Im September 2017 reiste das Schweizer Team an die WM nach München. Obwohl die Schweizer Bier-Sommeliers grossen Einsatz gaben, kamen sie an der WM nicht über die Vorrunden hinaus.

Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers
Am 18. Februar 2017 fand in Zürich die 2. Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers statt. Auf hohem Niveau kämpften 33 Bier-Sommeliers um den Titel und zugleich um einen Platz in der «Nationalmannschaft» für die Weltmeisterschaft in München. Der Brauer und Bier-Sommelier Patrick Thomi aus Winterthur setzte seine Kenntnisse rund ums Bier meisterhaft ein und überzeugte die Expertenjury im spannenden Finalkampf. Der Gastronom Fabian Albrecht lag auf dem zweiten Platz, Hobbybrauer Martin Droeser wurde Dritter. Der viertplatzierte Kurt Althaus, hauptberuflich Bierbrauer, komplettierte die Schweizer Nationalmannschaft. Im September 2017 reiste das Schweizer Team an die WM nach München. Obwohl die Schweizer Bier-Sommeliers grossen Einsatz gaben, kamen sie an der WM nicht über die Vorrunden hinaus.

Christoph Lienert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Schweizer Brauerei-Verband

EVENTS

FBKplus

Schweizer Fachmesse für Bäckerei-, Konditorei- und Confiseriebedarf

Datum: 16. - 19. Januar 2021

Ort: Bern (CH)

Fruit Logistica

Weltweite Messe aller Frisch-Produkte

Datum: 03. - 05. Februar 2021

Ort: Berlin (D)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 10. - 11. Februar 2021

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Fachmesse für Pumpen- und Ventiltechnik

Datum: 10. - 11. Februar 2021

Ort: Zürich (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 17. - 20. Februar 2021

Ort: Nürnberg (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 23. - 25. Februar 2021

Ort: Köln (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 25. Februar - 03. März 2021

Ort: Düsseldorf (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 09. - 11. März 2021

Ort: Stuttgart (D)

Schweizer Planertag

Treffpunkt der Planer, Ingenieure und Installateure

Datum: 16. März 2021

Ort: Campussaal Brugg (CH)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 12. - 16. März 2021

Ort: Hamburg (D)

EuroCIS

Fachmesse für Retail Technologien

Datum: 16. - 18. März 2021

Ort: Düsseldorf (D)

Pro Wein

Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen

Datum: 21. - 23. März 2021

Ort: Düsseldorf (CH)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel-und Getränkeindustrie

Datum: 23. - 26. März 2021

Ort: Köln (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 23. - 25. März 2021

Ort: München (D)

Hannover Messe

Weltleitmesse der Industrie - Industrie 4.0 trifft Logistik 4.0

Datum: 12. - 16. April 2021

Ort: Hannover (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und für die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 05. - 06. Mai 2021

Ort: Hannover (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 17. - 20. Mai 2021

Ort: Mailand (I)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 04. - 06. Juni 2021

Ort: Nürnberg (D)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 14. - 18. Juni 2021

Ort: Frankfurt am Main (D)

Securite Lausanne

Die Schweizer Fachmesse

Datum: 16. - 18. Juni 2021

Ort: Zürich (CH)

Automatica

Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 21. -24. Juni 2021

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 31. August - 02. September 2021

Ort: Bern (CH)

Lebensmitteltagung

Circular Economy in der Lebensmittelverarbeitung - Innovative Technologische Ansätze

Datum: 01. September 2021

Ort: Wädenswil (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 13. - 17. September 2021

Ort: München (D)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 14. - 16. September 2021

Ort: München (D)

AM Expo

Formen und Bauteile aus dem Drucker

Datum: 14. - 15. September 2021

Ort: Luzern (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 21. - 23. September 2021

Ort: Basel (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 28. - 30. September 2021

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 09. - 13. Oktober 2021

Ort: Köln (D)

iba

Leitmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 23. - 28. Oktober 2021

Ort: München (D)

A + A

Internationale Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Datum: 26. - 29. Oktober 2021

Ort: Düsseldorf (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 06. - 08. November 2021

Ort: Stuttgart (D)

transport-CH

Schweizer Nutzfahrzeugsalon

Datum: 10. - 13. November 2021

Ort: Bern (CH)

Mefa

Fachmesse für Fleischwirtschaft und Lebensmittelproduktion

Datum: 20. - 24. November 2021

Ort: Basel (CH)

igeho

Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 20.- 24. November 2021

Ort: Basel (CH)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 26. - 27. Januar 2022

Ort: Zürich (CH)

ISM

Weltleitmesse für Süsswaren und Snacks

Datum: 31. Januar - 02. Februar 2022

Ort: Köln (D)

Pro Sweet Cologne

Internationale Zuliefermesse für Süsswaren- und Snackindustrie

Datum: 31. Januar - 02. Februar 2022

Ort: Köln (D)

aqua pro gaz

DIE SCHWEIZER MESSE DER TRINKWASSER-, ABWASSER- UND GASFACHLEUTES

Datum: 09. - 11. Februar 2022

Ort: Bulle (CH)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 07. April 2022

Ort: Luzern (CH)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 26. - 28. April 2022

Ort: Nürnberg (D)

IFFA

Internationale Leitmesse für Fleischverarbeitung

Datum: 14. - 19. Mai 2022

Ort: Frankfurt (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 30. Mai - 03. Juni 2022

Ort: München (D)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 22. - 25. September 2022

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Fachmesse für Energieeffizienz

Datum: 11. - 13. Oktober 2022

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 15. - 19. Oktober 2022

Ort: Paris (F)

ZAGG

Schweizer Fachmesse für Gastgewerbe, Hotellerie & Gemeinschaftsgastronomie Luzern

Datum: 23. - 26. Oktober 2022

Ort: Luzern (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 26. Februar - 03. März 2023

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis