Global Ocean Link – Ukrainische Wurzeln – Logistik für die Welt – Gesamtteam der Global Ocean Link-Gruppe (QUELLE: GOL LT)

Biofach 2023 – Treffen mit Taras Vysotzkyi, erster stellvertretender ukrainischer Landwirtschaftsminister (Bildmitte links), vorne links: Anna Nikova, Direktorin des Unternehmens UAB Global Ocean Link Lithuania (GOL LT) (GOL LT)

Arnika Organic, BIOFACH 2023: (v. l. n. r.) Vita Kovryzhko (Head of Social Policy and Communication Department), Anastasiia Bilych (Head of Marketing, Sustainability Manager, Ph. D.) , Andrey Pylypchenko (CEO, Founder, Owner), Anna Kaluyga (ehem. Export Manager).

«Innovative Logistikwege – vom westlichen Osten lernen!»

Publiziert

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine verschärft die bereits vielfältigen Herausforderungen der weltweiten Lieferkette. Innovative ukrainisch-europäische Logistik-Kooperationen weisen den Weg in die Zukunft.

Mit einer verstärkten westeuropäischen Nachfrage nach ukrainischen Agarprodukten gewinnt die verstärkte Ausschiffung über die Ostsee-Häfen an Bedeutung. Logistikalternativen zur traditionellen, aber immer noch stark eingeschränkten Schwarzmeer-Route kommt eine grosse und wachsende Bedeutung zu
Hier kann Anna Nikova, Direktorin des Unternehmens UAB Global Ocean Link Lithuania (GOL LT) Unterstützung bieten: «GOL LT wurde 2017 in Vilnius gegründet, 2022 gefolgt von GOL Poland in Gdansk (Danzig). Unsere Wurzeln liegen in der Ukraine, wo unsere Muttergesellschaft 2009 in Odesa/O eca (ukrainische Schreibweise) gegründet wurde.» Die Unternehmensgruppe umfasst heute rund 200 Beschäftigte. GOL bietet einen umfassenden Logistik-Service für den intermodalen Gütertransport mit der sequenziellen Nutzung mehrerer Verkehrsträger. Bereits anfangs 2020 haben Global Ocean Link Ukraine und Lithuania erfolgreich einen Containerzugdienst zum CTT-Terminal in Rotterdam, Niederlande, getestet.

Härtetest bestanden – Logistik im Kriegsmodus
Anna Nikova erinnert sich an die erste Zeit des russischen Angriffskriegs im Februar 2022. «Nobody was ready to this in the first shock period. Looking back a year afterwards with a positive spirit we realize: With our logistics options we could really take a supportive role for our partners!»
Zeitweise war der Transport via Strasse extrem schwierig. Anna Nikova beschreibt die dramatische Situation: «Durch den direkten Beschuss durch die russische Armee wurde dies extrem gefährlich, und Transportfachkräfte waren entsprechend nur eingeschränkt verfügbar. Viele verhielten sich jedoch echt heldenhaft und riskierten ihr Leben, um ihre Ware ans Ziel zu bringen.»
Zu Beginn des russischen Angriffskriegs stauten sich die Lastwagen an den Grenzübergängen zur sicheren EU-Nachbarschaft kilometer- und tagelang. Durch die verschiedenen Alternativen und einen routinierten Umgang mit der Situation hat sich die Lage etwas normalisiert. Anna Nikova gibt eine Einschätzung: «Grundsätzlich sind die Kapazitäten auf der Strasse eingeschränkt. Phasenweise waren die Kosten aufgrund der Situation sehr hoch, auch aufgrund hoher Treibstoffpreise. Mittlerweile hat sich die Kostensituation im Vergleich zur Schiene wieder ausgeglichen. Ein grosses Problem sind nach wie vor die verschärften Konditionen seitens Banken und Versicherungen aufgrund der erhöhten Risiko-Situation. Hier würden wir uns mehr Solidarität und Verständnis für die aktuelle Situation wünschen.»

Vertrauen und Respekt stärkt Logistikpartnerschaften
Anna Nikova und ihr Team sind stark als Logistikpartner der ukrainischen Biobranche engagiert: «As one of our specialities we are a reliable partner for the organic producers. I’m ‹organic at heart› and as a Ukrainian especially to the organic sector in my native country – but also worldwide! We appreciate especially our European partners in the organic area for their trust and cooperation. It’s about more than just logistics – this is a strong chain of trust and respect.»
Auf Kriegs- und Krisenmodus vom Anbau bis zur Lieferlogistik umstellen musste auch das Team der Agroindustrial Group Arnika Organic. Arnika Organic steht für einen Verbund von auf biologisch bewirtschafteten Agrarbetrieben in der Poltawa-Region – auf halber Distanz zwischen Kiew und den umkämpften Regionen im Süden und Osten. Mit insgesamt rund 18 000 Hektaren mit biozertifizierter Bewirtschaftung zählt Arnika Organic zu den grössten Biobetrieben Europas.

Organic Ukraine: Orders – not regrets!
«We don’t need regrets, we need respect. We do not expect your support just because of war. We ask for your consideration, because we are creators and innovaters and producers and exporters despite the war», betont  Anastasiia Bilych. Die Fachfrau mit einem Ph. D. in «Sustainable Development in Agribusiness» kennt als Marketing- und Nachhaltigkeitsverantwortliche der Agroindustrial Group Arnika Organic die Herausforderungen aus erster Hand.
Die ukrainische Wirtschaft habe angesichts der Kriegsbedrohung und der damit verbundenen Einschränkungen bereits bewiesen, wie leistungsfähig sie sei und wie widerstandsfähig ihre Produktions- und Lieferketten trotz Krieg sein können. Klassisches «Risikomanagement» erweise sich in Konfrontation mit einem Krieg als Theorie. Kein Buch oder Mentor können einem beibringen, wie man mit einem Risiko wie Krieg umgehe. «So, for lots of people, management in a war time is absolutely blind and an even ‹cannot-be-imagined› zone. But not for Ukrainians. So, Ukrainian business that has stayed and operates in Ukraine needs respect. Respect and consideration, that will put our products to the international trade agenda.»

Praktizierte Nachhaltigkeit als Überlebensfaktor
2022 bleibe als Jahr der Katastrophe und der Nachhaltigkeit in Erinnerung, so das Fazit von Anastasiia Bilych. Eine Katastrophe, die durch einen Krieg verursacht wurde, und konkrete Nachhaltigkeit, die dabei half, diesen zu überleben. Das Jahr habe gezeigt, wie Nachhaltigkeit in der Praxis wirklich funktioniert: in Partnerbeziehungen, im Unternehmen und im ganzen Team.
Anastasiia Bilych konkretisiert: «Sustainability created trust, and trust helped us to build export bridges to our international partners through the country that was in flame. Sustainability is the reason of devotion that showed each team member who was with the company during the toughest days of its history. Sustainability is an asset that though cannot be traded but just created.»

Richtung Westen – Innovativ, verlässlich, krisenerprobt
Der Härtetest unter Kriegs- und Krisen-Praxis dient nun als Grundlage für den schrittweisen Ausbau dieser innovativen Logistikalternativen. Gestützt auf mehrjähriger Erfahrung bewährt sich der Containerzugdienst zu verschiedenen Bestimmungsorten. Die Situation auf dem Markt habe sich mittlerweile normalisiert, und die Logistikpreise seien mittlerweile im Vergleich zum Vorjahr gesunken, betont Anna Nikova.
Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels machen jedoch neue Importeinschränkungen in Polen und weiteren Nachbarländern der Ukraine Schlagzeilen. Dies führt zu zoll- und grenztechnischen Zusatzaufwänden und logistischen Umwegen, auch wenn wie in den überwiegenden Fällen diese Länder gar nicht das Zielland der Exporte sind (siehe redaktionellen Kommentar).
Anna Nikova hat klare Erwartungen zu diesen Entwicklungen: «We hope and demand for a normalisation of these new politicaly motivated restrictions and a return to regular and reliable rules!»

Offen für neue Kooperationen – Auch in die Schweiz
Heute bedient GOL weltweit über gut eingespielte Logistikwege. Anna Nikova zeigt die viefältigen Optionen auf: «Wir haben unsere Kooperationen mit den Ostseehäfen namentlich in Polen (Gdansk) sowie die Logistik via die grossen Meereshäfen in Belgien und Niederlande (Rotterdam, Antwerpen) bereits seit längerem etabliert. Von hier aus können auch die Weltmärkte gut beliefern. Im Mittelmeerraum haben wir eine Kooperation mit Slovenien aufgebaut und zudem die Auslieferung via Trieste (Italien) ausgebaut.» Die beste und preiswerteste logistische Lösung für die Schweiz und nach Deutschland sei derzeit noch der Strassentransport, gefolgt vom ausbaufähigen Zugtransport mit Containern oder auf dem traditionellen Seeweg.
Anna Nikova betont für das ganze Team der GOL-Gruppe die Offenheit für neue Partnerschaften entlang der Logistikkette: «Wir unterstützen unsere Kunden bei allen Aufgaben nach Bedarf, sei es beim Strass ntransport, bei Seemassengut, Umladungen, Zügen, Seecontainern bis hin zu Öl in Lkw-Zisternen und Zelten mit Flexitanks und können dies in intermodalen Lösungen kombinieren.»

UkrSURT – Ukrainian State Academy of Railway Transport
Im Jahr 1930 im Rahmen des sowjetischen Bildungssystems gegründet, hat die in Kharkiv verankerte Akademie seit der ukrainischen Unabhängigkeit ihre Ausrichtung und Angebote erfolgreich gemäss den zeitgemässen Herausforderungen erneuert. Die heute als Universität nach internationalem Standard anerkannte Institution nimmt eine führende Position im Bereich der Ausbildung von Eisenbahnverkehrsfachleuten an Berufs- und Hochschuleinrichtungen weit über die Ukraine hinaus ein. So hat denn auch Anna Nikova hier ihr professionelles Knowhow aufgebaut. Mit Blick auf ihren eigenen Werdegang erinnert sie sich: «I graduated at the Faculty of Economics, Department of Public Management Communication & HR. There was a high quality of professionality, with an especially close cooperation with the Head of Department, Doctor of Economics, Professor Olena Dykan, as well as Olena Gromova, Candidate of Economic Sciences and Associate Professor. It was a great experience in my life and I’m sure for others students too, because a lot of them work for the Ukrainian Railway or own private companies now. I still use the knowledges I got at the Academy from all Professors, lectures. So it’s not only just for the marks that you graduated Academy of Railway Transport – it’s real experience and support. I was proud and honoured to learn from.»

Weitere Informationen unter

EVENTS

Swissmilk-Symposium

Symposium zu aktuellen Ernährungsthemen

Datum: 26. August 2024

Ort: Bern (CH)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Topsoft - ONE Fachforum

Lerne am ONE Fachforum erfolgreiche Praxisanwendungen kennen.

Datum: 12. September 2024

Ort: Holzhäusern (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28.-30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

C2 Coating & Converting Summit

Treffen Sie führenden Köpfe der Coating- und Converting-Industrie, sowie Kunden aus der Konsumgüter-, Verpackungs- und Textilindustrie.

Datum: 17.-18. Oktober 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23. Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 05. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 08. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 12.-14. November 2024

Ort: Köln (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

ISM

Weltleitmesse für Süsswaren und Snacks

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

CHEESEAFFAIR

Nationale Handelstage für Schweizer Käse

Datum: 03.-04. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

Fruit Logistica

Weltweite Messe aller Frisch-Produkte

Datum: 05.-07. Februar 2025

Ort: Berlin (D)

glug.swiss

Der neue Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzierende | vom Profi bis zum Selbstvermarkter

Datum: 06.-07. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

EuroCIS

Fachmesse für Retail-Technologien

Datum: 18.-20. Februar 2025

Ort: Düsseldorf (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 07. März 2025

Ort: Wädenswil (CH)

embedded world

Als internationale Weltleitmesse mit dem ausschließlichen Fokus auf Embedded-Technologien.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Lyon (F)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31. März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: Düsseldorf (D)

VITAFOODS EUROPE

Messe für Nutraceuticals, Functional Food & Drinks

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Barcelona (ESP)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Swissbau

Führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft

Datum: 20.-23. Januar 2026

Ort: Basel (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Ble.ch

Die führende Fachmesse der Blech-, Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz.

Datum: 11.-13. März 2026

Ort: Bern (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 04.-08. Mai 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

INDEX

Weltweit führende Ausstellung für Vliesstoffe.

Datum: 19.-22. Mai 2026

Ort: Genf (CH)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis