Roman Diazhuk, Danube Agrarian Ltd.

Alla Ponomarenko, Alta Kraina LLC.

Andrii Olefirenko, Organic Original LLC, TM Ecorod.

Bio-Ukraine – Zuversichtlicher Zukunftsblick trotz allem

Publiziert

Lebensmittel-Industrie befragte in Kooperation Quality Food Trade Program (QFTP) einige VertreterInnen der ukrainischen Biobranche zu ihren Perspektiven über die aktuelle Situation hinaus.

Danube Agrarian befindet sich auf 2000 Hektar Bioland, das von der ukrainischen Bio-Zertifizierungsstelle Organic Standard, Bio Suisse, Cor, EU-Bio, Grasp-Global G.A.P. zertifiziert ist. Unser Unternehmen befindet sich im Dorf Safjany in der Region Odessa am 45. «goldenen» Breitengrad, der als Mitte unseres Planeten und als das Gebiet mit den günstigsten Bedingungen für den Anbau von Obst, Gemüse und Wein gilt.
Wir bauen Weizen, Gerste, Raps, Hirse, Erbsen, Sonnenblumen, Senf, Mais, Linsen, Wassermelone, Süsskartoffel, Pflaume, Zwiebel, Kürbis, Melone, Apfel, Pfirsich und Nektarine, Knoblauch, Kohlrabi, Lauch, Fenchel, Paprika, Aubergine, Zucchini, Tomate, Blumenkohl, Brokkoli sowie andere Kulturen an. 90 Prozent der pflanzlichen Erzeugung werden exportiert, und zwar in die Schweiz, nach Deutschland, in das Vereinigte Königreich (UK), nach Frankreich und Israel. 90 Prozent des Gemüses und der Früchte werden auf dem heimischen Markt verkauft.
Seit Beginn des russischen Angriffs-Krieges haben wir keinen einzigen Tag ausgesetzt, und bis heute arbeiten wir für den Sieg. In den ersten Tagen des totalen Krieges hatten die Menschen grosse Angst und arbeiteten nicht. Ich wollte keine grosse Konzentration von Menschen an einem Ort. Diejenigen, die aus der Ferne arbeiten konnten, blieben zu Hause. Diejenigen, die in der Tierhaltung tätig sind, mussten zur Arbeit gehen. Zuerst war ich schockiert, aber die Arbeit hilft mir, mich von schlechten Gedanken abzulenken. Die grössten Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert waren, waren: teure und komplizierte Logistik, steigende Preise für Treibstoff und PPT, Abbruch der Beziehungen zu unseren Partnern.

Alta Kraina ist ein ukrainisches Handelsunternehmen, das sich auf den Import und Export von Bio-Zutaten für die Lebensmittelindustrie spezialisiert hat (konzentrierte Säfte, Fruchtpürees, Tomatenmark, gefrorene und gefriergetrocknete Beeren und vieles mehr). Wir entwickeln rasch unsere eigene Produktion von gefrorenen Bio-Beeren und konzentrierten Säften. Dies ermöglicht es uns, qualitativ hochwertige Produkte anzubieten, für die wir persönlich garantieren. Wir sind seit mehr als 15 Jahren in der Lebensmittelindustrie tätig. Unsere Büros befinden sich in Odessa und Kiew, und die Verarbeitungsbetriebe sind in Iwano-Frankiwsk, Poltawa, Czernowitz und Lemberg angesiedelt. Der Umsatz des Unternehmens beträgt 6,5 Millionen Euro. In dieser Zeit haben wir einen einzigartigen Lieferantenstamm aufgebaut, gelernt, Prognosen zu erstellen und Marktrisiken vorzubeugen, alle möglichen Probleme im Zusammenhang mit Prozessen und Lieferschritten verfeinert und unsere eigene Produktion aufgenommen. 70 Prozent unserer Produkte werden in Deutschland, Belgien, in den Niederlanden, Italien, Kroatien und Serbien verkauft, vor allem gefrorene und gefriergetrocknete Beeren. Aber auch Apfelsaftkonzentrat hat einen bedeutenden Anteil an unserem Export. Dank der erleichterten Importanforderungen seitens der EU kann unser Apfelsaftkonzentrat jetzt mit polnischen und deutschen Produkten auf gleichem Niveau konkurrieren. Die restlichen 30 Prozent unseres Umsatzes entfallen auf den Import von konzentrierten Zitrusfrucht- und tropischen Säften und Pürees, Fruchtmischungen und Basen für die Herstellung aller Arten von Getränken: Nektare, kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, Bier, Wein usw. in der Ukraine.

Das Unternehmen Organic Original wurde 2011 gegründet und ist einer der Pioniere des sich entwickelnden ukrainischen Marktes für Bio-Produkte. Die Produkte des Unternehmens werden unter der Marke Ecorod hergestellt, sind nach den EU-Bio-Standards zertifiziert und mit dem offiziellen EU-Bio-Logo «Euroleaf» gekennzeichnet.
Seit ihrer Gründung ist die Marke Ecorod in allen ukrainischen Naturkostläden und in grossen Einzelhandelsketten vertreten. Vor dem grossen Krieg hatten wir zwei Haupttätigkeitsbereiche: Der erste war die ökologische Verarbeitung und Herstellung von ökologischen Lebensmitteln wie Mehl, Maisstangen, Öl und andere. Der zweite war der Anbau von Bio-Melonen. Derzeit ist das Land für den Anbau von Bio-Wassermelonen besetzt.
Vor dem grossen Krieg arbeiteten 30 Menschen für uns, jetzt sind es noch 17. Wir verkaufen 90 Prozent unserer Produkte auf dem ukrainischen Inlandsmarkt, und nur 10 Prozent werden exportiert. Auf dem Inlandsmarkt arbeiten wir mit den meisten Supermarktketten zusammen, ausserdem mit kleinen Naturkostläden und Online-Shops. Unsere Produktpalette besteht aus 45 Produkten mit höherem Mehrwert, und wir planen, in den nächsten 6 Monaten 10 weitere neue Produkte hinzuzufügen. Wir haben in der Ukraine das grösste Sortiment an Bio-Lebensmitteln im Lebensmittelbereich.

Schweiz mit starkem Engagement
Die ukrainische Erfolgsgeschichte wird seit Längerem durch das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) unterstützt. Konkret wird schwerpunktmässig das Quality Food Trade Program (QFTP) finanziert, das vom Schweizer Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) zusammen mit weiteren Partnern umgesetzt wird. Das FiBL arbeitet seit rund 20 Jahren in der Ukraine an der Entwicklung des Biosektors und hat seine Unterstützung auch während des jüngsten Krieges nicht eingestellt. «Die Arbeit wurde 2022 fortgesetzt und wird auch 2023 fortgesetzt, auch unter schwierigsten Bedingungen», betont Tobias Eisenring, FiBL-Koordinator des QFTP.
Das ukrainische QFTP-Team unterstützt vor Ort die ukrainische Branche mit bedarfsgerechten Dienstleistungen nach Mass. Seit dem Beginn der russischen Invasion in der Ukraine am 24. Februar 2022 leidet der ukrainische Biosektor wie die gesamte Agrar- und Ernährungswirtschaft unter der russischen Aggression. Trotz der schwierigen Bedingungen arbeitet der ukrainische Biosektor weiter und stellt seine Leistungen unter Beweis: Er entwickelt neue Produkte und präsentiert ukrainische Bioprodukte auf internationalen Ausstellungen. Trotz der vorübergehenden Besetzung eines Drittels der Bio-Anbauflächen, der Feindseligkeiten und der logistischen Probleme hat die Ukraine in den ersten zehn Monaten des Jahres 2022 30 Prozent mehr Bio-Produkte in die EU und die Schweiz exportiert als im gleichen Zeitraum 2021. Den ukrainischen Exporteuren und ihren internationalen Käufern gelang es, alle Transportarten zu nutzen und das Volumen der Bio-Exporte zu erhöhen, und zwar für jede Transportart, einschliesslich der Schiffe, da sie Flusshäfen, aber keine Seehäfen nutzten. Die ukrainischen Bio-Exporteure haben sich schnell an die neue «Normalität» angepasst. Die wichtigsten Monate für Bio-Exporte in die EU waren Mai und Juni 2022.

«After the victory» – Ukrainische Zukunfts-Perspektiven
Wenn im Austausch mit Ukrainerinnen und Ukrainern mittel- und langfristige Zukunftspläne zur Sprache kommen, beginnen die Sätze fast immer mit «After the victory». Die längst alltäglich gewordene Redewendung drückt den in weiten Teilen der ukrainischen Gesellschaft stark verbreiteten Willen zum Widerstand und zur eigenständigen Zukunftsgesaltung aus.

Roman Diazhuk, Danube Agrarian Ltd.
«Wir freuen uns sehr auf den Sieg. Wir glauben, dass die Ukrainer in Frieden nach Hause zurückkehren werden, damit wir gemeinsam die Ukraine aufbauen können. Was unser Unternehmen betrifft, planen wir bereits neue Richtungen: Verarbeitung, Gewächshäuser, Weinherstellung, Ökotourismus, Förderung der ökologischen Produktion, Veranstaltung von Shows und Festivals, damit möglichst viele Menschen die Ukraine und unsere Region kennenlernen.»

Alla Ponomarenko, Alta Kraina LLC
«Der Krieg ist zur Routine geworden. Jeden Tag wache ich mit der Überzeugung auf, dass wir heute den Sieg davontragen werden. Das ist die wichtigste Erwartung. Was wird als Nächstes passieren? Dann wird es ein friedliches, sicheres Leben für alle in der Ukraine geben.»

Andrii Olefirenko, Organic Original LLC, TM Ecorod
«Wir erwarten, dass sich unser Bio-Sektor im Einklang mit der wirtschaftlichen Situation in der Ukraine erholen wird. Ich gehe davon aus, dass diese Erholung sehr schnell erfolgen wird, erstens dank der Hebung des Geistes der ukrainischen Gesellschaft. Zweitens hoffe ich auf liberale Reformen, die es der ukrainischen Wirtschaft ermöglichen, durchzuatmen und sich schnell zu erholen. Drittens dank der Hilfe von Partnern aus Westeuropa und anderen.»

Weitere Informationen unter

EVENTS

Swissmilk-Symposium

Symposium zu aktuellen Ernährungsthemen

Datum: 26. August 2024

Ort: Bern (CH)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Topsoft - ONE Fachforum

Lerne am ONE Fachforum erfolgreiche Praxisanwendungen kennen.

Datum: 12. September 2024

Ort: Holzhäusern (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28.-30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

C2 Coating & Converting Summit

Treffen Sie führenden Köpfe der Coating- und Converting-Industrie, sowie Kunden aus der Konsumgüter-, Verpackungs- und Textilindustrie.

Datum: 17.-18. Oktober 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23. Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 05. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 08. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 12.-14. November 2024

Ort: Köln (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

ISM

Weltleitmesse für Süsswaren und Snacks

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

CHEESEAFFAIR

Nationale Handelstage für Schweizer Käse

Datum: 03.-04. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

Fruit Logistica

Weltweite Messe aller Frisch-Produkte

Datum: 05.-07. Februar 2025

Ort: Berlin (D)

glug.swiss

Der neue Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzierende | vom Profi bis zum Selbstvermarkter

Datum: 06.-07. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

EuroCIS

Fachmesse für Retail-Technologien

Datum: 18.-20. Februar 2025

Ort: Düsseldorf (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 07. März 2025

Ort: Wädenswil (CH)

embedded world

Als internationale Weltleitmesse mit dem ausschließlichen Fokus auf Embedded-Technologien.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Lyon (F)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31. März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: Düsseldorf (D)

VITAFOODS EUROPE

Messe für Nutraceuticals, Functional Food & Drinks

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Barcelona (ESP)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Swissbau

Führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft

Datum: 20.-23. Januar 2026

Ort: Basel (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Ble.ch

Die führende Fachmesse der Blech-, Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz.

Datum: 11.-13. März 2026

Ort: Bern (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 04.-08. Mai 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

INDEX

Weltweit führende Ausstellung für Vliesstoffe.

Datum: 19.-22. Mai 2026

Ort: Genf (CH)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis