Innovativer Hanf-Kartoffel-Snack lanciert

Publiziert

Anfang November lanciert die Frigemo ein neues trendiges Produkt: Hemp Bites. Dieser bekömmliche Fingerfood-Snack auf Kartoffelbasis ist angereichert mit Hanföl und Hanfsamen.

 

Mit den Hemp Bites präsentiert die frigemo ag die Snack-Innovation des Herbstes 2020 – mit einem Gewicht von ca. 10 g/Stück sind sie einfach zu portionieren. Diese innovative Neuheit wird in Cressier NE aus Schweizer Kartoffeln hergestellt. Durch die beigefügten Hanfsamen und das Hanföl in anerkannter Lebensmittelqualität erhalten die Hemp Bites eine unverkennbare Geschmacksnote.

Für die Herstellung der Hemp Bites verwendet frigemo ausschliesslich Schweizer Kartoffeln sowie zum Vorfrittieren 100% Schweizer Rapsöl. Dank der Beigabe von Hanfsamen und Hanföl beinhalten die Hemp Bites zusätzlich wichtige Inhaltsstoffe. So verfügen die Hanfsamen über einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und sind reich an B-Vitaminen und Vitamin E. Daneben enthalten sie Omega-3 und Antioxidantien. Diese besonderen Inhaltsstoffe machen den Hanf zum Superfood.

Das eingesetzte Hanföl wird kalt und schonend gepresst, damit es seine Hochwertigkeit nicht verliert. Der Hanf verleiht den Bites eine milde und feine Note. Der Snack ist vegetarisch und glutenfrei. Frigemo, Schweizer Marktführer in der Kartoffelverarbeitung will mit seinem neuen Produkt eine Kundschaft ansprechen, die sowohl trendig und kreativ ist, als auch grossen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt. Die Hemp Bites sind ab Anfang November im Gastronomie-Grosshandel erhältlich.

Weitere Informationen: www.frigemo.ch